Frei nach dem keltischen Mythos über die versunkene Stadt Ys erlebt das Ermittlerpaar Gwenn und Soazic Rosmadec ein neues Abenteuer im Herzen der Bretagne.

 

Der reiche Texaner Tom O’Hara will zu Ehren seiner keltischen Wurzeln KerGradlon erbauen. Es ist die Rekonstruktion einer Stadt aus dem fünften Jahrhundert an den Ufern des Saint-Michel-Sees im Gebirgsmassiv Monts d‘Arrée. Die Gegend des mystischen Todesboten Ankou ist eingebettet in eine Landschaft aus wildem Hochmoor und rauen Felskämmen. Sie wird des Nachts heimgesucht von den Geistern der Verdammten.

 

Dieses Projekt pharaonischen Ausmaßes verbirgt einige dunkle Absichten, aber mithilfe seines Onkels Klaod steckt Gwenn seine Nase in die Angelegenheiten des Texaners und seiner atemberaubenden, aber gefährlichen Tochter Vivianne.

 

Unser Lieblingsbretone wird dem Gesang der Sirenen widerstehen müssen, um das Tal vor den Machenschaften des skrupellosen Geschäftsmannes zu beschützen.